Sebastian's Fitness Log
Sport und Fitness zur Gewohnheit machen

So würde ich im Alltag ganz einfach Kalorien zählen zum Abnehmen nutzen und das ohne aufwendiges Berechnen meines Kalorienverbrauchs

Bitte lies dir die Hinweise zur Haftung und zum Urheberrecht durch klicken auf den Link hier durch, bevor du die Texte dieser Seite liest.
Hinweis auf Werbung: Dieser Beitrag enthält an den von mir mit * gekennzeichneten Stellen Werbung für von mir selbst erstellte Produkte, die ich über den Reseller Digistore24 verkaufe.
Hinweis auf Produktempfehlungen: Dieser Beitrag enthält an den von mir mit ** gekennzeichneten Stellen Produktempfehlungen für Produkte von Dritten mit Links zu den Verkaufsseiten auf dem  Amazon Marktplatz. Ich erhalte für die mit **gekennzeichneten Produktempfehlungen noch keine Provision.


Hi, ich bin Sebastian und möchte in diesem Blogartikel beschreiben, wie ich Kalorien zählen zum Abnehmen nutzen würde, wenn ich mich nicht mit der Berechnung des Grundumsatzes meines Kalorienverbrauch oder der Berechnung des Leistungsumsatzes und Gesamtumsatzes meines Kalorienverbrauch auseinandersetzen wollen würde. Denn es kann ja durchaus sein, dass dies für den einen oder anderen einfach zu viel wissenschaftliche Ernährungstheorie ist und auch nur ein einfacher Ansatz zum Abnehmen gesucht wird. Einen solchen einfachen Ansatz, wie ich es machen würde, möchte ich in diesem Blogartikel beschreiben und dafür das Kalorien zählen heranziehen, dass ich auch selbst nutze. Nichts desto trotz möchte ich auch erwähnen, dass ich tatsächlich fürs Kalorien zählen selbst, den Grundumsatz wie in diesem Blogartikel hier beschrieben heranziehe und auch den Leistungs- und Gesamtumsatz wie in diesem Blogartikel hier beschrieben heranziehe. Die Herangehensweise hier soll jetzt aber als einfache Alternative beschreiben, wie ich Kalorien zählen würde, wenn ich mich nicht mit Berechnung von Grundumsatz, Leistungsumsatz und Gesamtumsatz für den eigenen Kalorienverbrauch beschäftigen wollen würde. Im ersten Abschnitt dieses Blogartikels gehe ich genau auf diese Vorgehensweise fürs Kalorienzählen ein. Im zweiten Abschnitt würde ich mich mit den Vorteilen und Nachteilen des Kalorienzählens beschäftigen. Im dritten Abschnitt würde ich dann darauf basierend eingehen, was das Ziel des Kalorienzählen sein sollte und wie man damit wieder aufhören kann.

So würde ich ganz einfach einfach meine Kalorien tracken

Um meine Kalorien einfach und sinnvoll fürs Abnehmen zählen bzw. tracken zu können, würde ich für den Zeitraum des Abnehmens ganz einfach nur verpackte Lebensmittel aus dem Supermarkt selbst kochen. Denn dort habe ich auf Verpackungen verlässliche Kalorienangaben. Auf das Essen Auswärts oder in Restaurants würde ich in der ersten Zeit ganz verzichten und wenn ich in eine funktionierende Phase des Abnehmens gekommen bin, würde ich zumindest immer noch größtenteils darauf verzichten. Denn wenn ich mit Kalorien zählen abnehmen möchte, dann brauche ich verlässliche Kalorienangaben um eine vertrauenswürdige Datenbasis zu haben. Natürlich könnte ich irgendeine kostenlose Kalorientabelle aus dem Internet für die einzelnen Produkte meines Gerichtes aus dem Restaurant nehmen und die Kalorien der Mahlzeit im Restaurant oder Auswärts ausrechen. Allerdings habe ich dabei keine Gewissheit, dass die Angaben auf der Liste aus dem Internet wirklich korrekt sind. Und es wäre ärgerlich, wenn ich an dieser falschen Datenbasis beim Abnehmen scheitern würde. Die Lebensmittelhersteller und Supermärkte müssen auf den verpackten Lebensmitteln den richtigen Wert für die Kalorien ausweisen. Deshalb ist dies eine guten Datenbasis. Wie ich mit dem Essen in Restaurants, Kantinen und Mensa umgehen würde, beschreibe ich aber noch unten. Denn auch dort hätte ich eine Lösung. Aber zunächst ist die Vorgehensweise mit verpackten Lebensmitteln wie Putenfleisch, Hähnchenfleisch, Hühnerfleisch, Magerquark, Thunfischsalat, Hähnchensalat oder Gemüse selbst zu kochen und zwar mit verlässlichen Kalorienangaben. Da ich mich, wie oben beschrieben, nun nicht weiter mit meinem Kalorienverbrauch beschäftigen möchte, sondern lediglich Kalorien von den Verpackungen meiner Lebensmittel zählen wollen würde, habe ich aber natürlich erstmal kein Orientierungswert wie viel Kalorien ich essen darf. 

So würde ich beim Kalorienzählen ermitteln wie viele Kalorien ich täglich zum Abnehmen essen sollte

Da ich bei diesem Vorgehen keine Orientierungswert hätte, müsste ich erstmal eine Bestandsaufnahme machen. Ich würde also am Anfang einer Woche und am Ende einer Woche mein Gewicht wiegen und prüfen, wie sich das Gewicht verändert hat. In der Woche würde ich dafür tägliche die Kalorien aller Lebensmittel, d.h. Essen und Trinken, zählen und täglich aufsummieren. Habe ich am Ende der Woche nicht abgenommen, ist meine tägliche Kalorienaufnahme zu hoch und ich würde für die folgende Woche den Ansatz verfolgen 250 Kilokalorien bzw. 250 kcal täglich weniger zu Essen und Trinken. Wichtig ist, dass man beim Kalorien zählen nicht weniger Essen und auch nicht weniger Trinken muss, sondern eher die Lebensmittel mit mehr Kalorien durch Lebensmittel mit weniger Kalorien ersetzt, um sich gesünder zu ernähren. Das grundsätzliche Ziel ist hierbei sich gesünder durch eine Ballaststoffreichere, eiweißhaltigere, kalorienärmere, fettärmere, kohlenhydratärmere Ernährung zu ernähren und über das Kalorien zählen die Ernährung entsprechend umzustellen. Um die 250 kcal jetzt täglich weniger zu mir zu nehmen, würde ich jetzt nicht zwingend weniger in der Menge an Kilogramm essen, sondern das kalorienreichste oder die zwei kalorienreichsten Lebensmittel in meiner täglichen Ernährung durch weniger Kalorienreichere Lebensmittel in der täglichen Ernährung austauschen. Wie beschrieben, wäre es nicht mein vordergründiges Ziel, die Menge der Lebensmittel zu reduzieren, sondern die Kalorien der Lebensmittel, die ich täglich zu mir nehme zu reduzieren. Denn um abzunehmen muss ich täglich ein sogenanntes Kaloriendefizit erzielen. Das heißt, die Kalorien aus der Nahrungsaufnahme müssen geringer sein als die Kalorien die mein Körper täglich verbraucht. Dafür muss ich aber nicht zwingend weniger in Kilogramm insgesamt essen oder in Liter weniger trinken. Am besten lässt sich dies mit Limonade und Diät-Limonade nachvollziehen. Limonade hat durch den hohe Zuckergehalt ganze 50 kcal pro 100 ml, während es bei Diät-Limonade nahezu 0 sind. So würde ich durch das umstellen von 1 Liter Limonade auf 1 Liter Diät-Limonade 500 kcal am Tag weniger zu mir nehmen. würde jedoch nicht weniger in Liter trinken. Ähnlich könnte ich durch die Änderung von Schweinefleisch und Rinderfleisch auf Hähnchenfleisch, Putenfleisch oder Hühnerfleisch vorgehen. Ich würde die gleiche Menge essen, aber weniger Kalorien zu mir nehmen. Kartoffeln und Reis lassen sich durch Gemüse wie Bohnen, Erbsen, Karotten, Brokkoli etc. ersetzen. Ich habe selbst festgestellt, dass man erstmal selbst diesen Effekt beobachten muss. Hätte ich jetzt nach der zweiten Woche immer noch nicht abgenommen, würde ich wieder meine tägliche Kalorien um 250 kcal reduzieren. Mein Vorgehen wäre also relativ einfach. Ich wiege mich jede Woche und wenn ich nicht abgenommen habe, würde ich die tägliche Kalorienaufnahme um 250 kcal reduzieren. Falls du dies so ausprobieren möchtest und eine geeignete Waage dafür benötigst, **kannst du gerne über diesen Link zur Verkaufsseite einer Waage auf Amazon gelangen, die ich mir selbst hier auf Amazon gekauft habe. Wenn du deine täglichen Kalorien nicht aufwendig im Kopf zusammenrechnen möchtest und eine geeignete Vorlage suchst um deine Kalorien sauber und nachvollziehbar zu dokumentieren, möchte ich dich auf mein Kalorienzähler Monatstagebuch hinweisen, dass in meinem Kalorienzähler Mega Bundle enthalten ist und mit dem sich die Kalorien für einen ganzen Monat ganz einfach dokumentieren und auch im Nachhinein nachverfolgen lassen. Wenn dich so etwas interessiert, *kannst du gerne hier über diesen Link zur Verkaufsseite meines Kalorienzähler Mega Bundle auf Digistore24 gelangen. Wirf gerne unten einen ersten Blick drauf, um einen einen ersten Eindruck zu bekommen. Mehr kannst über den Link oben auf Digistore24 erfahren.




Diese Vorteile und Nachteile hat Kalorien zählen zum Abnehmen

Zu den Vorteilen des Kalorienzählens gehören unter Anderem die Folgenden:

  1. Man setzt sich automatisch mit den Kalorien der eigenen tagtäglichen Ernährung auseinander und versucht dadurch auf eine gesündere Ernährung umzustellen. Dadurch wird insbesondere auch ein stärkeres Bewusstsein für eine eigene gesunde Ernährung geschaffen.
  2. Das tägliche Kalorienziel für die Nahrungsaufnahme lässt sich als tägliches Ziel relativ gut und einfach fürs Abnehmen verfolgen.
  3. Mit dem Austauschen von kalorienreicheren auf kalorienärmere Lebensmittel in der eigenen täglichen Ernährung kann ein eigener gesunder Ernährungsplan mit gesünderen Lebensmitteln erreicht werden.
Zu den Nachteilen des Kalorienzählens gehören unter Anderem die Folgenden:
  1. Das Kalorienzählen wird nicht selten einem zwanghaften Verhalten zugeordnet, weil einige Menschen nicht aufhören können Kalorien zu zählen. Aus meiner Sicht ist Kalorienzählen aber nur ein Mittel für den Übergang in eine gesündere Ernährung. Das Bewusstsein, dass man sich durch das Kalorienzählen für eine gesunde Ernährung schafft, sollte zu einem gesunden Ernährungsplan führen mit dem nach einigen Monaten keine Kalorien mehr gezählt werden müssen.
  2. Das Kalorienzählen kann psychischen Druck bzgl. der eigenen Nahrungsaufnahme erzeugen. Aus meiner Sicht sollte, wie beim letzten Punkt, aber auch das Ziel des Kalorienzählens stärker darauf liegen auf eine gesunde und ausgewogene kalorienarme Ernährung umzustellen, statt dauerhaft Kalorien zu zählen.
  3. Es ist nicht immer möglich Kalorien zu zählen. So ist es zum Beispiel schwierig auf der Arbeit, in der Kantine, in der Mensa oder im Restaurant Kalorien zu zählen. Aus meiner Sicht, sollte man sich dafür selbst entweder einen Salat oder Magerquark oder Griechischen Joghurt mit zur Arbeit zum Essen nehmen und dann Abends selbst gekochtes zu Hause essen, statt in der Mensa oder in der Kantine zu essen. Wenn man sehr selten, also höchstens 1 mal im Monat, im Restaurant essen geht, sollte dies in der Regel einen geringen Einfluss aufs Abnehmen durch Kalorienzählen haben. Geht man mit Freunden oder Familie häufiger ins Restaurant, würde ich im Restaurant nur einen kleinen Salat essen und dafür zu Hause dann für mich selbst eine selbst gekochte Mahlzeit essen für die ich die Kalorien zählen kann.
  4. Man muss einen gewissen sozialen Druck von Familie, Freunden oder Arbeitskollegen aushalten, dass man fürs Abnehmen Nichts auf der gemeinsamen Party, Nichts in der Kantine, Nichts in der Mensa oder wenig im Restaurant isst. Aus meiner Sicht sollte man aber für dieses Ziel über einen gewissen Zeitraum abzunehmen. dazu in der Lage sein, dies auszuhalten. Freunde und Familie sollten einem auch bei den eigenen Zielen unterstützen. Und bei Arbeitskollegen würde ich nicht viel darauf geben. Außerdem kann man statt mittags gemeinsam in der Kantine zu essen, als Alternative sehr gut am Nachmittag in der Kaffeepause einen gemeinsamen Kaffee trinken.

Meine Erfahrungen beim Abnehmen durch Kalorien zählen

Ganz klar erfordert das Abnehmen und das Kalorien zählen mit dem Ziel auf eine gesunde Ernährung umzustellen ein gewisses Durchhaltevermögen und Aufwand. Jede Umstellung im Leben hat aber ihren Aufwand bzw. Preis. Und der Grund warum der Aufwand hier entsteht ist, weil man bisher nicht gesund gelebt hat. Deswegen muss man jetzt Anstrengungen investieren um abzunehmen und die Ernährung gesünder einzustellen. Bei mir selbst klappt das Abnehmen durch Kalorien zählen recht gut und ich bekomme nach und nach immer mehr ein gutes Verständnis für eine gesunde Ernährung und was damit verbunden ist, einen gesünderen vitaleren Körper zu erhalten. Und dies ist ganz klar auch mit Verzicht verbunden. Kuchen oder Kekse beim Kaffee trinken sind einfach nicht mehr drin. Beim Abnehmen und der damit verbundenen vitaleren und gesünderen Lebensweise sind Kompromisse einzugehen. Ganz platt will ich es so ausdrücken: Will ich eine vernünftige Figur haben, vital sein, weniger anfällig für viele Krankheiten sein, weniger Fett sein, sportlicher und ausdauernder sein, und mich vor allem wohler Fühlen, dann ist der Kompromiss keine Kekse, keine Schokolade, keine Chips, kein Zucker, wenige fettreiche Lebensmittel und wenige Kohlenhydrate zu Essen. Wer das nicht will, bleibt halt Fett! 

Meine persönliche Anmerkung zu den typischen Programmen fürs Abnehmen aus der Fitnessindustrie

Leider gibt es viele Programme in der Fitnessindustrie, die das Kalorienzählen schlecht reden, weil Sie ihre eigenen Programme fürs Abnehmen verkaufen wollen. Diese locken dann genau damit, dass man keine Kompromisse eingehen muss. Diäten sind hier das beste Beispiel. Es macht doch gar keinen Sinn bei Diäten über einen Zeitraum abzunehmen, um dann mit der vorherigen Ernährung mit der man jahrelang zugenommen hat, wieder zu zunehmen. Wofür soll der ganze Aufwand für das Abnehmen dann gut sein?!

So würde ich aufhören Kalorien zu zählen und mein Gewicht nach dem Abnehmen halten

Wenn ich über mehrere Monate Kalorien gezählt habe und damit auch mein Zielgewicht erreicht habe, dann habe ich auch genügend Lebensmittel gefunden, die ich täglich essen kann ohne wieder zu zunehmen. Den Ernährungsplan, den ich durch das Kalorienzählen dann selbst für mich entdeckt und entwickelt habe, würde ich dann beibehalten. Nur wenn ich immer noch zu stark abnehme, würde ich zunächst die tägliche Kalorienaufnahme aus meiner Ernährung wöchentlich in 100 kcal Schritte erhöhen, bis ich mein Gewicht halte. Dann würde ich aber genau diesen Ernährungsplan nutzen um mein Gewicht zu halten. Durch monatelanges Kalorienzählen sollte das Bewusstsein eines gesunden Ernährungsplan mit vielen Gerichten entstanden sein, mit dem ich mein Gewicht mit einer gesunden Ernährung auf einem gesunden Niveau langfristig halten kann. Und dies sollte das letztendliche Ziel von Kalorienzählen sein. Ich habe mir ein Bewusstsein für leckere gesunde Gerichte geschaffen, die mir eine gesunde und vitale Lebensweise ermöglichen. Ernährungsumstellung ist Alles, Diät ist Nichts!

Folge mir für weiteren Content über meinen Newsletter und gib mir doch gerne ein Feedback

Wenn dir mein Blogartikel hier gefallen hat, trag dich doch gerne hier in meinen E-Mail Newsletter ein um mehr Informationen rund um die Themen Kalorien zählen und Abnehmen zu erhalten. Dort verschicke ich auch regelmäßig Rabatt-Codes und Gutscheine zu meinen Produkten mit bis zu 90% Rabatt. Außerdem kannst du so über neue Blogbeiträge von mir auf dem Laufenden bleiben. Und wenn dir mein E-Mail Newsletter nicht mehr gefällt, kannst du dich auch gerne jederzeit dort wieder austragen. Also jetzt hier in meinen E-Mail Newsletter eintragen um keine Beiträge und Vergünstigungen mehr zu verpassen. Außerdem würde ich mich freuen wenn du mir über die hier verlinkte Umfrage auf ProvenExpert ein Feedback hinterlässt. Am Ende dieses Blogartikels möchte ich dir noch viel Erfolg für das Abnehmen durch Kalorienzählen wünschen und schau gerne hier auf meinem Blog wieder vorbei.

Dein Sebastian

Bitte lies dir die Hinweise zur Haftung und zum Urheberrecht durch klicken auf den Link hier durch, bevor du die Informationen auf dieser Seite anwendest.
Hinweis auf Werbung: Dieser Beitrag enthält an den von mir mit * gekennzeichneten Stellen Werbung für von mir selbst erstellte Produkte, die ich über den Reseller Digistore24 verkaufe.
Hinweis auf Produktempfehlungen: Dieser Beitrag enthält an den von mir mit ** gekennzeichneten Stellen Produktempfehlungen für Produkte von Dritten mit Links zu den Verkaufsseiten auf dem  Amazon Marktplatz. Ich erhalte für die mit **gekennzeichneten Produktempfehlungen noch keine Provision.