Sebastians Fitness Log
Fitness zur Gewohnheit machen

Diese 25 Vorteile von Sport im Alltag nutze ich und das solltest du auch tun

Bitte lies dir die Hinweise zur Haftung und zum Urheberrecht durch Klicken auf den Link hier durch, bevor du die Texte dieser Seite liest.


Hi, ich bin Sebastian und mache jetzt seit einigen Jahren wieder Sport für den Muskelaufbau und das Abnehmen. Dafür setze ich beim Ausdauertraining auf den Crosstrainer und beim Krafttraining auf Kurzhanteln. In diesem Blogartikel möchte ich darauf eingehen, welche Vorteile mein Sport für mich durch mein Ausdauertraining und mein Krafttraining hat. Damit möchte ich dir bewusst machen, warum es sinnvoll ist ein Ausdauertraining mit Crosstrainer oder ein Krafttraining mit Kurzhantel im Alltag zu machen. Links zu Blogartikeln warum genau Crosstrainer und Kurzhanteln viele Vorteile dafür haben und warum du Crosstrainer und Kurzhanteln nutzen solltest, findest du unten am Ende des Blogbeitrags nachdem du gelernt hast, welche Vorteile Ausdauertraining und Krafttraining im Allgemeinen haben. 

Diese 25 Vorteile von Sport nutze ich durch mein regelmäßiges Ausdauertraining und Krafttraining im Alltag 

1. Steigerung des Energieverbrauchs und des Stoffwechsels

Unabhängig, ob Ausdauertraining oder Krafttraining, für das Trainieren benötigt dein Körper zusätzliche Energie, um die zusätzliche Trainingsleistung erbringen zu können. Um die Energie den Muskeln und Organen nicht nur bereitstellen zu können, sondern für den erhöhten Enrgieverbrauch auch schneller bereitstellen zu können, wird durch dein Köprer der Stoffwechsel angekurbelt, mit der Folge, dass verschiedene Stoffe in deinem Körper schneller ausgetauscht werden. Daher kommt auch der Name Stoffwechsel.

2. Erhöhung des Kalorienverbrauchs

Ein erhöhter Energieverbrauch und Stoffwechsel bedeutet für deinen Körper einen erhöhten Verbrauch von Kalorien durch zusätzliche Verbrennung der Makronährstoffe Zucker, Kohlenhydrate, Fett und Protein. Somit ist ein wichtiger Vorteil von Sport ein erhöhter Kalorienverbrauch Gesamtumsatz an den Tagen, an denen du Sport machst.

3. Untersützung beim Abnehmen von Körperfett und Erzielen eines Kaloriendefizit zur Gewichtsreduktion

Ist dein Kalorienverbrauch größer als deine Kalorienaufnahme aus deiner Ernährung, hast du ein sogenanntes Kaloriendefizit. Das heißt, deinem Körper fehlen Kalorien für den Energieverbrauch. Diese muss er aus Kohlenhydratspeichern und Fettspeichern in deinem Körper gewinnen. Bist du über mehrere Wochen in so einem Kaloriendefizit, wird so nach und nach immer mehr Körperfett abgebaut. Dabei gilt je höher dein Kaloriendefizit, desto mehr Körperfett kannst du abnehmen. Aber bitte beachte, dass ein zu hohes Kaloriendefizt für deine Gesundheit schädlich sein kann. Mehr zum richtigen Kaloriendefizit kannst du in meinen Blodartikel zur geeigneten Ernährung für Muskelaufbau und Abnehmen hier nachlesen. Kurz um lässt sich aber sagen, dass ein Vorteil von Sport die Unterstützung des Abnehmens durch ein einfacheres Erzielen eines Kaloriendefizit ist.

4. Sport reduziert vorübergehend den Appetit und hilft so nochmal beim Abnehmen

Durch Sport steigt die Körpertemperatur über mehrere Stunden leicht an. Im Gehirn befinden sich in einer bestimmten Hirnregion Temperaturrezeptoren, die dies wahrnehmen und daraufhin den Appetit zügeln. Diesen Vorteil nutze ich selbst erfolgreich regelmäßig beim Abnehmen. Eine ähnlichen Effekt hat auch das Essen einer Chili, wie du in meinem Blogbeitrag zu Fettverbrenner Lebensmittel hier nachlesen kannst. Allerdings solltest du es beim Sport deshalb nicht übertreiben. Denn durch zu viel übertriebenen Sport, hasst du einen zu hohen Kalorienverbrauch und damit auch ein zu hohes Kaloriendefizit. Als Folge löst dein Körper Heißhungerattacken aus um schnell an Energie zu kommen. In der Konsequenz nimmst du als Folge von Heißhungerattacken durch eine zu Hohe Kalorienaufnahme zu. Daher achte darauf, dass du Sport zum Appetit zügeln einsetzt, aber es nicht übertreibst und Heißhungerattacken bekommst.

5. Herz Blutkreislaufsystem wird angekurbelt und Herzmuskel gestärkt

Um den Stoffwechsel, das heißt den Austausch von Stoffen in unserem Körper, erhöhen zu können, muss das Herz-Blutkreislauf angeregt werden, um diese verschiedenen Stoffe zu den verschiedenen Zellen, Organen und Muskeln in deinem Körper zu transportieren. Durch die damit verbundene Anstrengung wird unser Herz Blutkreislauf System und insbesondere auch unser Herzmuskel trainiert, und werden dadurch auch belastbarer. Allerdings ist dieser Effekt eines Ausdauertrainings auf den Herzmuskel und das Herz Blutkreislaufsystem um ein vielfaches stärker ausgeprägt als bei einem Krafttraining. Deswegen sollte ein Krafttraining auch immer mit einem Ausdauertraining für Herzmuskel und Blutkreislaufsystem kombiniert werden. Die Folge des Effekts sind eine bessere Gesundheit und mehr Vitalität.

6. Steigerung der Durchblutung und Versorgung der Körperzellen über die Blutgefäße

Um die Stoffe im Körper bei körperliche Belastung besser wechseln zu können, wird, um den Stoffwechsel anzukurbeln, nicht nur das Herz Blutkreislaufsystem hochgefahren, sondern auch damit verbunden die Durchblutung des Körpergewebes, der Muskeln und der Organe erhöht. So können die Körperzellen besser und einfacher mit den verschiedenen Stoffen und insbesondere Nährstoffen versorgt werden. 

7. Eine bessere Zellregeneration mit positiven Anti-Aging Effekt und Regenerationseffekt für Haut, Bindegewebe und Muskeln

Eine bessere Versorgung deiner Körperzellen mit Nährstoffen ermöglicht eine bessere und schnellere Zellregenearation. Die Folge sind Anti-Aging und Regenerationseffekte für Haut, Bidengewebe und Muskeln. Dieser Vorteil von Sport ist nicht nur für den Muskelaufbau interessant, sondern insbesondere auch beim Abnehmen zur Bekämpfung von erschlaffter Haut und Bindgewebe interessant.  Natürlich hat der Regenerationseffekt auch Grenzen. Aber optimalerweise werden erschlaffte Haut und erschlafftes Bindegewebe beim Abnehmen auch zusätzlich durch den Aufbau von Muskulatur bekämpft. Dies ist einer der wichtigsten Gründe um das Abnehmen von Körperfett durch ein Ausdauertraining mit einem Krafttraining zu ergänzen. Denn so kannst du deine Konturen beim Abnehmen am besten mit Muskeln, Bindegewebe und auch Haut straffen. Im Po Bereich kann Sport zudem auch die Erscheinung von Celllulite verringern.

8. Sport hält dich Jung und macht dich attraktiver

Der zuvor beschriebene Effekt der verstärkten Zellregeneration hat zur Folge, dass das Stoffwechselalter sinkt und du auch attraktiver werden kannst. Denn die Zellregeneration führt auch, wie zuvor schon angedeutet, zu einer strafferen und jüngeren Haut. Und was für die Hautzellen gilt, gilt für alle Zellen im Körper und so bleiben auch alle anderen Organe jung. Du hälst also deinen Körper insgesamt jung.

9. Aufbau der körpereigenen Muskulatur zur Stabilisierung des Körpers und zur Steigerung von Ausdauer, Kraft und Kraftausdauer

Auch wenn dies mit sowohl Ausdauertraining als auch Krafttraining möglich ist, lässt sich dieser Effekt deutlich einfacher beim Krafttraining bewirken. Denn ein Ausdauertraining baut meist die schlanke Ausdauermuskulatur auf, während ein Krafttraining viel mehr Kraft und Volumen in deine Muskeln bringt. Um sowohl Kraft und Kraftausdauer auf der einen Seite und Ausdauer auf der anderen Seite zu trainieren, gilt auch hier wieder, dass du Ausdauertraining mit Krafttraining kombinieren solltest.

10. Du behältst länger deinen Atem und verbesserst deine Sauerstoffsättigung für eine bessere Atmung

Durch regelmäßige Belatung deines Körpers durch Sport steigt die Zahl der roten Blutkörperchen im Blut, um mit solchen sportlichen Belastungen besser umgehen zu können. Dadurch können die roten Blutkörperchen im Blut mehr Sauerstoff aufnehmen und deine Sauerstoffsättigung im Blut steigt. Damit behältst du länger deinen Atem, weil du nicht so schnell nach Luft schnappen musst. Bei einem Ausdauertraining steigt über die Zeit zudem die Lungenkapzität um mehr Sauerstoff für den Körper bereitstellen zu können. Dies bedeutet nochmal mehr Atem für deinen körperlichen Alltag.


vorteile von sport


11. Deine Immunabwehr steigt durch Sport und dein Immunsystem wird so durch Sport gestärkt

Dein Körper reagiert auf die Belastung durch anstrengenden Sport, wie auf eine Infektion mit einer Immunabwehr. So nimmt durch regelmäßigen Sport die Anzahl der weißen Blutkörperchen und der Killerzellen in deinem Blutkreislauf zu. Als Folge nimmt deine Immunabwehr durch regelmäßigen Sport zu und dein Immunsystem wird deutlich gestärkt. Du bekommst somit durch dein regelmäßiges Training eine bessere Immunabwehr gegen Krankheiten.

12. Regelmäßiger Sport steigert dein Wohlbefinden und untersützt den Stressabbau

Um die starke körperliche Belastung beim Sport zu unterstützen, schüttet der Körper Glückshormone wie Dopamin, Serotonin und Endorphine aus. Eine regelmäßige Ausschüttung dieser Glückshormone durch regelmäßigen Sport führt dazu, dass du dich glücklicher und ausgeglichener fühlst. Die Glückshormone neutralisieren außerdem Stresshormone, was im gleichen Zuge dazu führt, dass du dich weniger gestresst fühlst. Dieser positve Effekt des steigernden Wohlbefindens und Glücks kann soweit gehen, dass Sport dich untersützen kann mit Ängsten und starken Stressreaktionen umzugehen. Ein Vorteil von Sport ist so auf jeden Fall, dass es hilft ein glücklicheres Leben mit einem höheren Wohlbefinden und einer besseren Laune zu führen. Für alle, die verzweifelt versuchen abzunehmen, sei angemerkt, dass ein positiver Nebeneffekt des gesteigerten Wohlbefindens und Glücks durch Sport weniger Essen auf Grund von Stress und Frust sind, wie ich auch schon selbst bei mir gemerkt habe.

13. Steigerung des Selbstbewusstsein und Risikoreduzierung von Depressionen

Der vorherige Punkt zum Abbau von Stress und Frust bzw. Steigerung des Glücks und Wohlbefinden hat in der gleichen Weise auch den Effekt, dass das Selbstbewusstsein steigt und als Folge auch das Risiko von Depressionen sinkt.

14. Sport steigert die Konzetration, macht dich kreativer und erhöht die Gedächtnisleistung

Sport regt, wie zuvor schon beschrieben, die Blutversorgung und damit auch die Sauerstoffversorgung des Gehirns an. Durch die Ausschüttung von den zuvor erwähnten Glückshormonen hilft Sport dir auch dich nach dem Sport besser zu entpannen. Beide Effekte helfen dir deine Konzentration zu erhöhen. Durch bessere Versorgung deines Gehirns mit Sauerstoff, verbessert sich außerdem deine Gedächtnisleistung. Durch das zusätzliche Ausschütten des Kreativitätshormons ACTH beim Sport nimmt zudem deine Kreativität zu.

15. Neben dem seelischen Wohlbefinden steigert Sport auch das körperliche Wohlbefinen, so dass du dich energetischer fühlst

Durch den erhöhten Stoffwechsel wirst du nicht nur mehr mit Glückshormonen und dem Hormon Adrenalin versorgt, sondern auch mit Nährstoffen und Energie. Dies steigert insbesondere auch dein körperliches Wohlbefinden, weil du dich energetischer und vitaler fühlst. Dies hat auch gerade dann ein positiven Effekt, wenn du dich nach der Arbeit häufig Müde und geschlaucht fühlst. Denn dann kannst du dies nutzen, um wieder Energie zu gewinnen und deinen Körper zu Pushen. Probiere es aus, fang mit 5-10 Minuten Training an und du wirst sehen, dass es es wirkt und du automatisch Energie für noch viel mehr Training bekommst. Dies erwähne ich, weil viele Sportmuffel die Müdigkeit nach der Arbeit oder durch den Alltag als Ausrede nutzen, um keinen Sport machen zu müssen. Ein wesentlicher Vorteil von Sport ist aber, dass dieser dir die Energie gibt, um Sport zu machen. Du musst dich nur erstmal die ersten 5 bis 10 Minuten überwinden und ein Ausdauertraining oder Krafttraining anfangen.

16. Sport stärkt auch Muskeln, Sehnen, Knochen, Gelenke und Bänder

Insbesondere durch Krafttraining, aber auch durch Ausdauertraining werden Muskeln, Sehnen, Knochen, Gelenke und Bänder belastet und dabei auf mirkoskopischer Ebene mit kleinen Brüchen und kleine Rissen verletzt. Diese minimalen Verletzungen durch den Sport triggern deinen Körper die Muskeln, Sehnen, Knochen, Gelenke und Bänder zu verstärken. Muskeln, Sehnen, Knochen, Gelenke und Bänder werden so nicht nur geheilt und regeneriert, sonder auch stärker. Beim Krafttraining kann dieser Effekt aber deutlich besser erzielt werden, als durch ein Ausdauertraining, weshalb ich dir hier auch wieder empfehlen möchte Krafttraining und Ausdauertraining zu kombinieren.

17. Sport senkt Cholesterin, Blutfettwerte und Blutzuckerspiegel

Dieser Effekt ist wiederum beim Ausdauertraining stärker vorhanden als beim Krafttraining, wobei ein Krafttraining hier auch unterstützen kann. Das beschleunigte Herz Blutkreislaufsystem und der gesteigerte Stoffwechsel helfen Cholesterin, Blutzucker und Blutfettwerte abzubauen. Durch die erhöhte Zellregeneration deiner Körperzellen, werden die Zellen wieder sensibeler für Insulin und die Glukoseaufnahme deiner Körperzellen steigt.

18. Sport senkt den Bluthochdruck und reduziert Gefäßablagerungen

Insbesondere Ausdauersport macht die Blutgefäße elastischer und senkt so den Bluthochdruck. Zudem werden durch die erhöhte Leistung im Herz Blutkreislaufsystem Ablagerungen in den Blutgefäßen gelöst, wodurch die Herz Blutkreislaufgesundheit gesteigert wird. Ein weiterer Grund wieder Kraftsport mit Ausdauersport zu kombinieren.

19. Sport macht Sexy

Sport regt die Hormonausschüttung an und so auch die Libido an. Zudem haben wir oben schon die positiven Effekte auf die Hautgesundheit, körperlichen Konturen und auf das Wohlbefinden erwähnt. Mach mehr Sport um sexier zu werden.

20. Moderater Sport sorgt für einen besseren Schlaf

Durch moderaten Sport kannst du das Schlafhormon Adenosin freisetzen, um besser Schlafen zu können. Bei zu inensiven Sport machen dies aber Hormone, wie Adrenalin, wieder zu Nichte. Deswegen solltest du für deine Schlafgesundheit moderaten Sport machen, um deine Schlafqualität zu verbesern.


sport gegen krankheiten


21. Erhöhung des Kalorienverbrauch Grundumsatzes für die Fettverbrennung

Gerade beim Krafttraining, teilweise auch beim Ausdauertraining, kann durch den Aufbau zusätzlicher Muskulatur dein Grundumsatz und damit dein Kalorienverbrauch im Ruhezustand erhöht werden. Dies liegt daran, dass Muskeln einen hohen Energieverbrauch haben. So verbrennst du alleine schon mehr Kalorien im Ruhezustand und damit auch beim Liegen auf der Coauch.

22. Muskelerhalt beim Abnehmen und so das Abnehmen von Körperfett statt Körpermuskulatur

Durch Ausdauertraining, aber insbesondere durch Krafttraining kannst du deinen Körper triggern Muskeln aufzubauen und damit auch zu erhalten. Denn die Belastung teilt deinem Körper mit, dass er mehr Muskulatur braucht oder die bestehende Muskulatur erhalten muss. Gerade beim Abnehmen baut der Körper jedoch Muskulatur sogar noch vor dem körpereigenen Fett ab, weil Muskeln Energie verbrauchen und das Abnehmen deinen Körper dazu triggert Energie als Gegenmaßnahme einzusparen. Du nimmst so zwar mit der Muskulatur Gewicht ab, wirst aber eigentlich körperlich schwerer, weil der Körperfettanteil dabei im Verhältnis zur Muskelmasse ansteigt. Um Muskeln zu erhalten musst du durch die Belastung des Training, am besten Krafttraining, deinem Körper dazu triggern bzw. reizen Muskeln aufzubauen und zu erhalten, sodass Körperfett und nicht Körpermuskulatur als erstes abgebaut wird. Denn so erhöst du den Muskulaturanteil im eigenen Körper im Verhältsnis zum Körperfettanteil und kannst dich so auch vitaler und kraftvoller fühlen.

23. Steigerung der Kraftausdauer

Durch längere Einheiten beim Krafttraining, zum Beispiel durch mehr Wiederholungen oder Ausführungen, oder auch einer höheren Widerstandsstufe beim Ausdauertraining mit dem Crosstrainer, kannst du nicht nur Kraft beim Krafttraining und Ausdauer beim Ausdauertraining trainieren, sondern insbesondere auch die Kraftausdauer. Durch mehr Kraftausdauer bist du in der Lage ein höheres Kraftlevel länger andauernd durchzuhalten. Das heißt, du übersetzt Kraft nicht nur für einen kurzen Zeitraum, sondern über einen längeren Zeitraum. Dies hat ein hervorragenden Effekt auf das eigene körperliche Vermögen.

24. Mehr Muskulatur für bessere Haltung, mehr körpliche Stabilität und Entlastung im Alltag

Mit dem Muskelaufbau nimmt auch deine körperliche Stabiltät zu. Du hast mehr Kraft in den Muskeln für eine bessere Haltung und Bewegung im Alltag. Die zusätzliche Stabilität und Kraft kann Gelenke, Rücken und Schultern im Alltag stützen und dadurch entlasten und schonen. Leiden in den entsprechenden Bereichen können gelindert werden.

25. Nutze Sport gegen Krankheiten und als Prävention gegen Krankheiten - Der größte Vorteil von Sport

Die oben beschriebenen Effekte wirken nicht nur positiv auf unseren Körper, Geist und unsere Vitalität, sondern können dadurch auch präventiv gegen Krankheiten schützen. So schützt ein besseres Wohlbefinden, mit mehr Glücksgefühlen gegen Depressionen. Dies ist ein Grund warum Sport und insbesondere ein Ausdauertraining in vielen Kliniken auch als Anti-Depressivum eingesetzt wird. Genauso kann die Stärkung der Knochen einer Osteoporose vorbeugen. Eine Stärkung der Rückenmuskulatur durch ein Krafttraining, kann so zum Beispiel Rückleiden, wie Hexenschuss oder Bandscheinbenvorfall, vorbeugen. Die Stärkung des Herzmuskels und des Herz Blutkreislaufsystems, kann genauso Herzinfakten und Schlaganfällen vorbeugen. Die erhöhte Zellregeneration und der erhöhte Stoffwechsel können Stoffwechselerkrankungen und den verschiedensten Krebserkrankungen vorbeugen. Die Regulierung von Cholesterin, Bluttfett und Blutzucker beugt Krankheiten wie Diabetes vor, die gefährliche Nachwirkungen haben können. Abnehmen von Körperfett hilft auch gegen Adipositas und einer starken körplichen Belastung im Alter, die häufig zu einer Abwärtsspirale im Alter mit diversen Folgeerkrankung führen kann. Die Steigerung der Gedächtnisleistung und Kreativität durch Sport, unterstützt die kognitiven Funktionen und kann so das Risiko von Altersdemenz mindern.

Sport gegen Krankheiten bei bestehenden Leiden nutzen um Leiden zu lindern

Auf Grund der gleichen Effekte kannst du Sport auch bei bestehenden Leiden einsetzen, um diese zu verringern. Viele Ärzte und Mediziner untersützen dies deshalb auch. Das Vorgehen sollte aber unbedingt mit Medizinern und Ärzten abgeklärt werden, um keine negativen Nebeneffekte zu haben. Daher lass dich dafür durch geeignete Mediziner oder Ärzte beraten, wenn dies auf dich zutrifft.  

Nutze die Vorteile von Sport und Investiere in ein langes vitales Leben

Die oben beschriebenen Vorteile von Sport darfst du durchaus als Zinsertrag deines Investments in deinen Körper sehen. Der Vergleich zwischen finanziellen Investments und körperlichem Investment ist hier treffend. Denn durch das Investieren von Zeit und Kraft in den Aufbau deines Körpers mit Ausdauertraining und Krafttraining erzielst du die oberen Vorteile als Zinsertrag aus deinem Investment. Vor allem erhältst du als Zinsertrag in der Regel ein längeres vitaleres Leben, weil du vielen Krankheiten vorbeugst oder Effekte dieser Krankheiten lindern kannst. Ausdauertraining und Krafttraining lohnen sich also als langfristiges Investment in deinen Kröper für eine bessere vitalere Zukunft. Der Vergleich wird noch treffender, wenn du dir überlegst, dass du durch wenig Bewegung und ungesunder Ernährung körperliche Schulden in Form von Körperfett und Einschränkungen in der Bewegung aufbaust, die weniger Vitalität und häufigere Krankheiten als Zinsaufwendungen von dir fordern. Also sei smart und investiere durch Ausdauertraining und Krafttraining in deine Gesundheit.


sport gesund


Nutze die Vorteile von Ausdauertraining und die Vorteile von Krafttraining

Wie oben beschrieben sind die Vorteile von Sport bei Ausdauertraining und Krafttraining unterschiedlich gewichtet. So hat ein Krafttraining gengenüber einem Ausdauertraining die größeren Vorteile für alles was mit Muskulatur, Sehnen, Bänder, Knochen zu tun hat und in Bezug zu deiner körperliche Stabilität und Kraft stehen. Das Ausdauertraining hat gegenüber einem Krafttraining Vorteile für alles was mit Herz und Blutkreislauf zu tun hat. Dies ist jetzt ein bisschen vereinfacht herruntergebrochen, soll aber auch nur die unterschiedlichen Schwerpunkte von Vorteilen bei Ausdauertraining und Krafttraining aufzeigen. Wie oben beschrieben, mach unebdingt eine Kombination aus Ausdauertraining und Krafttraining, um möglichst viele unterschiedliche Vorteile zu nutzen und möglichst vielen unterschiedlichen Krankheiten vorzubeugen. So nutze ich zum Beispiel auch ein Crosstrainer Training als Ausdauertraining und ein Kurzhanteltraining als Krafttraining. Warum ich dafür gerade einen Crosstrainer und Kurzhanteln nutze kannst du in den beiden Blogartikeln hier nachlesen.


vorteile ausdauertraining


Hier zu den Vorteilen und den Blogartikeln rund um das Crosstrainer Training gelangen


vorteile krafttraining


Hier zu den Vorteilen und den Blogartikeln rund um das Kurzhantel Training gelangen


Und ist jeden Tag Sport machen gesund? Sollte ich jeden Tag Sport machen, um Vorteile von Ausdauertraining und Kurzhanteltraining zu nutzen?

Jeden Tag Sport zu machen und in Bewegung zu sein ist gesund, vorausgesetzt du trainierst unterschiedliche Muskelgruppen. Denn jede Muskelgruppe sollte alle zwei bis drei Tage trainiert werden, um die jeweilige Muskelgruppe genügend für Muskelwachstum zu triggern, in dem du häufig genug trainierst, aber auch nicht zu degenerieren, in dem du zu häufig trainierst. Du kannst also jeden Tag durch eine geeignete Kombination von Kraftraining und Ausdauertraining trainieren, solltest aber darauf achten, dass du die beanspruchten Muskelgruppen abwechselst. In meinen Blogartikeln zum Kurzhanteltraining und Crosstrainer Training gibt es Beispiele, wie du so etwas machen könntest. 

Denk dran, dir die Vorteile deines regelmäßigen Sport im Alltag bewusst zu machen

Um langfristig mehr Sport im Alltag zu machen und an deinem Sport dranzubleiben, ist es wichtig, dass du dir die Vorteile deines Sports im Alltag auch immer wieder bewusst machst und auch daran glaubst. Denn sonst wirst du irgendwann wieder ins alte Muster zurückfallen. Mache deinen Sport regelmäßig im Alltag, erlebe die Veränderung und mache Sie dir bewusst. 

Und melde dich gerne für meinen E-Mailnewsletter an, um auch Tipps, Tricks, Hacks, Inhalte, Produkte und Produktempfehlungen mitzubekommen, über die ich auf meiner Website nicht informiere

In meinem E-Mailnewsletter teile ich zusätzliche Tipps, Tricks und Hacks mit meinen treuen Followern für ein schnelleres und einfacheres Abnehmen, einen einfacheren Muskelaufbau, eine passende Ernährung, mehr Ausdauer und mehr Kraft im Alltag, die ich in meinem Blog und auf meiner Webseite nicht teile. Du bleibst auch über neue Blogartikel und Updates zu Blogartikeln auf dem Laufenden und erfährst noch mehr, wie meine Produkte dir helfen können, deine Fitness-Ziele zu erreichen. Daneben erhältst du auch Empfehlungen zu Fitnessprodukten, die nicht meine eigenen sind, mich aber überzeugt haben, und die ich mit dir teilen möchte, um dich voranzubringen. Treue Langzeit-Follower erhalten auch nach einiger Zeit in unregelmäßigen Abständen E-Mails mit einem Gutschein Code für eines meiner Produkte, die ich Verkaufe, oder einem Link zu downloadbaren Inhalten von mir dafür, dass sie in meinem E-Mailnewsletter angemeldet bleiben und damit auch meiner Followerschaft erhalten bleiben. Trag dich gerne ein, um nichts zu verpassen und Follower zu werden. Wenn du dich für meinen E-Mailnewsletter anmeldest, erhältst du außerdem, nach der erfolgreichen Anmeldung für meinen E-Mailnewsletter, einen Downloadlink zu meinem Kalorienverbrauch Wochenplaner für Aktivitäten. Also gerne Button klicken, alles mitnehmen, was geht und nichts mehr verpassen.
Hier für E-Mailnewsletter anmelden

Hinterlasse mir gerne ein Feedback

Du kannst mir gerne jederzeit per E-Mail an kontakt@sebastiansfitnesslog.de ein Feedback zu meinen Blogartikeln oder Produkten hinterlassen. Insbesondere würde ich mich freuen, zu hören, wie meine Blogartikel und meine Produkte dir beim Erreichen deiner Fitnessziele weitergeholfen haben. Wenn ich dir weiterhelfen konnte, hinterlasse mir doch gerne auch eine positive Bewertung auf ProvenExpert.

Hier positive Bewertung auf ProvenExpert hinterlassen


Bitte lies dir die Hinweise zur Haftung und zum Urheberrecht durch Klicken auf den Link hier durch, bevor du die Informationen auf dieser Seite anwendest.