Sebastian's Fitness Log
Sport und Fitness zur Gewohnheit machen

Durch diese Fettverbrenner Lebensmittel kann ich beim Abnehmen meine Fettverbrennung ankurbeln

Bitte lies dir die Hinweise zur Haftung und zum Urheberrecht durch klicken auf den Link hier durch, bevor du die Texte dieser Seite liest.


Hi, ich bin Sebastian und möchte in diesem Blogbeitrag darauf eingehen welche Lebensmittel die Fettverbrennung beim Abnehmen unterstützen können. Zunächst möchte ich im ersten Abschnitt dafür aber darauf eingehen was das A und O beim Abnehmen und was grundsätzlich für die Fettverbrennung zu beachten ist. Hier möchte ich auch darauf hinweisen, dass Fettverbrenner alleine nicht ausreichen um abzunehmen. Im zweiten Abschnitt möchte ich dann darauf eingehen, welche Lebensmittel die Fettverbrennung ankurbeln können und das Abnehmen nochmal ein bisschen unterstützen können. Im letzten Abschnitt möchte ich dann erklären, warum ich von Fettverbrenner Tabletten und Kapseln für die Fettverbrennung nichts halte. Viel spaß beim Lesen!

Durch diese Lebensmittel für die Fettverbrennung einfacher abnehmen

Durch Fettverbrenner Lebensmittel alleine lässt sich nicht abnehmen. Die Fettverbrenner bzw. Fatburner, die ich unten vorstellen werde, sind als hilfreiche Ergänzung zu sehen, die dem Abnehmen nochmal einem Boost verpassen können. Dies alleine reicht aber nicht aus um abzunehmen. Der wesentliche Punkt um abzunehmen ist ein tägliches Kaloriendefizit zu erzielen. In diesen Blogartikel habe ich dafür beschrieben, wie ich dieses Kaloriendefizit durch eine geeignete Ernährung sowie Crosstrainer Training erzielen würde um 10 kg in 3 Monaten abnehmen zu können. Denn Abnehmen tut nur, wessen Kalorienverbrauch täglich höher als die Kalorienaufnahme ist. Wie sich dieser Kalorienverbrauch berechnen lässt, habe ich in diesen beiden Blogartikeln hier und hier beschrieben. D.h. um abzunehmen sollte man auf der einen Seite mit einem Crosstrainer Training und Kurzhantel Training regelmäßig Sport treiben um zusätzliche Kalorien zu verbrennen, vor allem aber auch auf eine geeignete Ernährung umstellen. Denn die Ernährung ist der größte Hebel. In einigen Blogartikeln, wie unter anderem in diesem Blogartikel zu proteinreicher Ernährung zum Abnehmen und Muskelaufbau habe ich herausgestellt, warum es wichtig ist das tägliche Kaloriendefizit mit einer kalorienarmen, ballaststoffreichen und vor Allem proteinhaltigen Ernährung zu erreichen. In diesen beiden Blogartikeln hier und hier habe ich beschrieben, wie sich dann durch diese Ernährung Heißhunger und Jojo Effekt vermeiden lassen. Dieser Ernährungsplan, den ich so erhalte, ergibt eine Liste an Lebensmittel, die meine Fettverbrennung ankurbeln und mir so helfen abzunehmen. Denn ganz einfach gilt: Fett wird verbrannt, wenn ein Kaloriendefizit erzielt wird. Die größte Stellschraube ist wie oben beschrieben die Ernährung umzustellen und die zweitgrößte Stellschraube ist es regelmäßig Sport, wie zum Beispiel Crosstrainer Training oder Kurzhantel Training, zu machen. Erst wenn wir dies umsetzen, können wir uns nach zusätzlichen Fettverbrennern als Booster fürs Abnehmen umschauen. Und das möchte ich aber nächsten Abschnitt genau dafür machen.

Das sind meine Lebensmittel die die Fettverbrennung anregen

Viel Wasser trinken um die Fettverbrennung anzukurbeln

Wasser ist das Lebenselixier schlecht hin und an den meisten Stoffwechselprozessen in unserem Körper beteiligt. Allerdings muss der Körper das aufgenommene Wasser erst einmal auf Körpertemperatur bringen. Um die Energie dafür aufzubringen muss der Körper den Stoffwechsel ankurbeln. Studien zeigen, dass sich durch viel Wasser trinken, der Stoffwechsel für 1 Stunde um ca. 25% ankurbeln lässt. Jeder der nicht gerne reines Wasser trinkt, kann zum Beispiel eine Diät-Limonade, die wenige Kalorien hat, stark mit Wasser verdünnen. Dadurch erhält man ein gewissen Geschmack, hat die geringe Kalorienzähl der Diätlimonade und trinkt viel Wasser. Mir hat es insbesondere geholfen, mich von süßen oder gesüßten Getränken zu entwöhnen. Eine andere Möglichkeit viel Wasser zu trinken, ist durch Tee oder Kaffee trinken. Dabei sollte aber beachtet werden, dass viel Kaffee trinken oder viel schwarzer Tee trinken, dann allerdings auch ungesund sein kann.  

Die Fettverbrennung ankurbeln mit Zitrone bzw. Zitronensaft

Auch verdünnen mit Wasser lässt sich Zitronensaft aus einer Zitrone. Der kann helfen die Fettverbrennung anzukurbeln, weil Zitrone besonders viel Vitamin C enthält. 100 ml am Tag können hier schon helfen die Fettverbrennung anzukurbeln und lassen sich sehr gut verdünnt in Wasser trinken. Denn Vitamin C ist unter anderem für die Produktion des Hormons Noradrenalin hilfreich, das dabei unterstützt Fett aus Fettzellen abzubauen. Dies gilt für alle Vitamin C reichen Lebensmittel wie Paprika, Brokkoli, Kiwi, Spinat, Rosenkohl, Grünkohl oder auch Orangen und Grapefruits. Der Grünkohl soll an dieser Stelle natürlich nicht einladen zu deftig zu essen. Außerdem sollte Zucker, zum Beispiel in Orangensaft, hier klar vermieden werden. Die Grundregeln fürs Abnehmen müssen hier also schon weiter eingehalten werden. Daher lieber eine Orange essen oder selbst pressen als Orangensaft kaufen. Für den Einbau von Lebensmitteln wie Paprika, Brokkoli, Spinat und Rosenkohl in den eigenen Ernährungsplan liefert das reichlich vorhandene Vitamin C hier einen sehr guten Grund für die Unterstützung zur Fettverbrennung.

So hilft Kaffee bei der Fettverbrennung

Das Koffein im Kaffee regt auf der einen Seite den Stoffwechsel, und damit verbunden die Fettverbrennung, an und auf der anderen Seite sorgt Kaffee dafür, dass Sättigungshormone wie Leptin und Peptid YY ausgeschüttet werden, so dass man sich beim Abnehmen gesättigter fühlt. So isst man weniger und der Körper muss noch eher auf Fettreserven zurückgreifen. Hier ist wichtig den Kaffee schwarz zu trinken, damit der Kaffee kalorienarm getrunken wird. Milch oder Zucker würden Effekt zur Nichte machen.

Tee zur Fettverbrennung trinken

Verschiedene Teesorten, darunter auch schwarzer Tee, können recht gut die Fettverbrennung ankurbeln. Zu nennen sind hier unter Anderem  Mate-Tee, Weißer Tee, Ingwer Tee, Oolong Tee, Weißer Tee und Kräutertees, wie Brenneseltee oder Pfefferminztee. Dem Grünen Tee werden aber die stärksten Eigenschaften zur Fettverbrennung zugeschrieben. Denn insbesondere der Grüne Tee kann den Energieverbrauch erhöhen und damit die Fettverbrennung steigern. Auch hier ist wieder wichtig, den Tee ohne Zucker und Milch zu trinken. Denn der Tee sollte kalorienarm getrunken werden, damit das ankurbeln der Fettverbrennung nicht durch zu viele Kalorien seinen Effekt verfehlt.

Das sind Gewürze, die die Fettverbrennung anregen 

Schwarzer Pfeffer, Ingwer, Zimt, Cayennepfeffer, Meerrettich und insbesondere das Chili sind scharfe Gewürze die eine wärmende Wirkung auf den menschlichen Körper haben. Diese setzen im Körper das sogenannten Capsaicin frei, welches die bekannte Hitze- und Schärfereaktion auslöst. Dies steigert den Energieverbrauch und kurbelt so Stoffwechsel und Energieverbrennung an. Solche scharfen Gewürze wie das Chili lassen sich sehr gut und sehr einfach zum Würzen in die Ernährung und den Ernährungsplan einbringen. Dafür hat unter den genannten Gewürzen Chili den besten Ruf die Fettverbrennung anzukurbeln.

Apfelessig zur Fettverbrennung trinken

2 bis 3 Esslöffel Apfelessig pro Mahlzeit in Wasser aufgelöst sollen dabei helfen den Blutzuckerspiegel zu senken. Ist der Blutzuckerspiegel niedrig, wird die Fettverbrennung ankurbelt. Ist der Blutzuckerspiegel hingegen hoch, wird die Fettverbrennung heruntergefahren. Tatsächlich ist es aber umstritten, ob Apfelessig wirklich den Blutzuckerspiegel senkt. Hier gilt wohl probieren über studieren. Eine Diät würde ich wohl eher nicht darauf aufbauen, zudem ich nichts von Diäten sondern nur von einer Ernährungsumstellung etwas halte.

Beeren wie Himbeeren, Blaubeeren und Heidelbeeren für die Fettverbrennung essen

Alle drei dieser Beeren haben auf 100 Gramm weniger als 60 kcal. Damit lassen sie sich noch recht gut als Ergänzung fürs Fett verbrennen essen. Blaubeeren, Heidelbeeren und Himbeeren sollen nicht nur lange satt machen, sondern auch den Stoffwechsel ankurbeln, weil sie reich an sogenannten Polyphenolen sind. 

Gemüse zur Fettverbrennung essen und Ballaststoffe zur Fettverbrennung nutzen

Oben habe ich schon den Vorteil von Vitamin C für die Fettverbrennung angesprochen und das Vitamin C die Fettverbrennung ankurbeln kann. Auch einige Gemüsesorten, die die Fettverbrennung ankurbeln, habe ich schon genannt. Dazu gehören Paprika, Brokkoli, Spinat und Rosenkohl, die auf Grund des hohen Vitamin C Gehalts die Fettverbrennung ankurbeln. Aber auch der Große Anteil an Ballaststoffen sorgt dafür, dass viele Gemüsesorten die Fettverbrennung ankurbeln. Ballaststoffe helfen deswegen bei der Fettverbrennung, weil diese den Blutzuckerspiegel stabil und konstant halten. Ist der Blutzuckerspiegel niedrig, nimmt die Fettverbrennung zu. Steigt der Blutzuckerspiegel hingegen an, sinkt die Fettverbrennung. Ballaststoffe halten für die Fettverbrennung den Blutzuckerstabil, indem die Fasern der Ballaststoffe die Aufnahme von Kohlenhydraten im Darm verlangsamen. Ein positiver Nebeneffekt davon ist, dass Ballaststoffe so auch Heißhungerattacken vorbeugen. Mehr zum Vorbeugen von Heißhungerattacken findet sich in meinem Blogartikel hier. An Ballaststoffen reiches Gemüse sind unter Anderem Paprika, Rosenkohl, Grünkohl, Erbsen, Brokkoli, Karotten, Blumenkohl, Rotkohl, Spinat. Von diesen möchte ich mit Bezug auf oben nochmal auch die Vitamin C reichen Gemüse wie Paprika, Rosenkohl, Grünkohl, Spinat und Brokkoli herausstellen. 

Proteinreiche Lebensmittel wie mageren Fisch, mageres Fleisch, magere Joghurts und Magerquark zur Fettverbrennung essen

Genauso wie die Ballaststoffe, helfen auch Proteine den Blutzucker stabil zu halten. Denn im Gegensatz zu Kohlenhydrate werden Proteine nicht direkt zu Zucker umgewandelt. Der oben beim ballaststoffreichem Gemüse beschriebene Effekt gilt also auch hier. Daneben hat eine proteinreiche Ernährung viele Vorteile fürs Abnehmen und auch die Fettverbrennung, wie ich bereits in diesem Blogartikel über die Vorteile einer proteinreichen Ernährung zum Abnehmen und Muskelaufbau beschrieben habe. Eine proteinreiche kalorienarme Ernährung ist die Basis fürs Abnehmen und deswegen ist dieser Punkt schon eigentlich gar kein zusätzlicher Fettverbrenner mehr, sondern eher als wesentlicher Punkt fürs Abnehmen zu sehen.

Deswegen halte ich Nichts von Fettverbrenner Tabletten und Kapseln zur Fettverbrennung

Wenn nicht von Ärzten oder Mediziner verordnet, halte ich gar Nichts von Fettverbrenner Tabletten oder Kapsel für die Fettverbrennung. Dem Einen oder Anderen mag das Abnehmen schwer fallen. Aber um in unserer modernen Zeit abzunehmen, bedarf es trotz Allem Marketing der verschiedensten Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln und Tabletten fürs Abnehmen am Ende des Tages doch nur eines täglichen Kaloriendefizits und einer proteinreichen, ballaststoffreichen, kalorienarmen Ernährung. Daher würde ich immer versuchen solche Produkte wie Kapseln zur Fettverbrennung oder Fettverbrenner Tabletten zu vermeiden. Denn es handelt sich ja um keine natürlichen Präparate und diese können ja auch Nebenwirkungen haben. Wenn ich trotz aller Maßnahmen wie Kaloriendefizit erzielen, proteinreiche, ballaststoffreiche und kalorienarme Ernährung, viel Sport und den Tipps und Tricks oben zum Ankurbeln der Fettverbrennung immer noch nicht abnehmen kann, dann würde ich erst zu einem Arzt gehen und abklären lassen woran das denn liegt. Erst wenn mir der Arzt und eine zweite Meinung die Einnahme solche Fettverbrenner Tabletten oder Kapseln zur Fettverbrennung empfehlen würden, würde ich auf diese zurückgreifen. 

Folge mir für weiteren Content über meinen Newsletter und gib mir doch gerne ein Feedback

Wenn dir mein Blogartikel hier gefallen hat, trag dich doch gerne hier in meinen E-Mail Newsletter ein um mehr Informationen rund um die Themen Ernährung, Muskelaufbau und Abnehmen zu erhalten. Dort verschicke ich auch regelmäßig Rabatt-Codes und Gutscheine zu meinen Produkten mit bis zu 90% Rabatt. Außerdem kannst du so über neue Blogbeiträge von mir auf dem Laufenden bleiben. Und wenn dir mein E-Mail Newsletter nicht mehr gefällt, kannst du dich auch gerne jederzeit dort wieder austragen. Also jetzt hier in meinen E-Mail Newsletter eintragen um keine Beiträge und Vergünstigungen mehr zu verpassen. Außerdem würde ich mich freuen wenn du mir über die hier verlinkte Umfrage auf ProvenExpert ein Feedback hinterlässt. Am Ende dieses Blogartikels möchte ich dir noch viel Erfolg für das Abnehmen und den Muskelaufbau  wünschen und schau gerne hier auf meinem Blog wieder vorbei.
Dein Sebastian


Bitte lies dir die Hinweise zur Haftung und zum Urheberrecht durch klicken auf den Link hier durch, bevor du die Informationen auf dieser Seite anwendest.